Einmalvergütung (EIV)

Einmalvergütung

Mit der Einmalvergütung (EIV) wurde 2014 ein neues Instrument für die Förderung von kleinen Photovoltaikanlagen eingeführt. Der Investor erhält 20 bis 30% der Investitionskosten einer Referenzanlage. Dies erfolgt durch einen einmaligen Betrag, welcher nach Einreichung aller relevanten Unterlagen bei Swissgrid innert einiger Monate ausbezahlt wird. Derzeit zahlt Swissgrid jeden Monat rund 800 Einmalvergütungen aus. Momentan beträgt die Wartezeit 9 Monate ab Einreichen der vollständigen Unterlagen.

Der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, ob Sie Anspruch auf die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) bzw. die EIV haben oder sogar zwischen beiden wählen (WR) können. Massgebend ist das Anmeldedatum, die realisierte Anlagenleistung und das Inbetriebnahmedatum der Anlage:

Tabelle_Einmalvergütung (EIV)


Wichtige Links